Urlaubskalkulator

Anreise

Abreise

Der Chinaturm mit Teehaus

Chinesischen Tee trinken und die Teezeremonie erleben

Schon von weitem sehen Sie ihn, den Chinaturm, mittlerweile das inoffizielle Wahrzeichen der Turracher Höhe und des Hotels Hochschober. Vier Stockwerke hoch ragt der Turm mit seinem schön geschwungenen Dach in die Höhe. Im obersten Stock ist das Teehaus ein beliebter Rückzugsort. Hier liegen Tageszeitungen aus aller Welt auf. Lust auf eine Tasse chinesischen Tee? Wählen Sie aus dem erlesenen Sortiment und verpassen Sie nicht die Chinesische Teezeremonie.

Bewegung und Balance

In den Alpen und doch ganz weit fort. Im Chinaturm haben fernöstliche Lehren ihr zuhause. Hier können Sie Yoga üben. Stunden finden fast täglich statt. Zweimal im Jahr, im Juni und November, stehen 4 bis 5 Yoga am Berg-Wochen auf dem Programm. Hier verwöhnen Sie unsere bestens geschulten Mitarbeiter mit chinesischen Massagen und mit Ayurveda-Massagen.

Mehr Infos
Bewegung und Balance im Chinaturm

Chinesische Teezeremonie

Zuschauen, Teeblätter und den Tee probieren, die Stille wirken lassen. Kaum irgendwo sonst haben Sie die Möglichkeit, bei einer chinesischen Teezeremonie dabei zu sein. Eigens dafür geschulte Mitarbeiter gestalten die Teezeremonie „Gong Fu Cha“. Es lohnt sich, bei diesem besonderen Ritual auf der Turracher Höhe dabei zu sein. 

Chinesische Teezeremonie

Aktuelle Angebote

Lassen Sie sich von unseren aktuellen Angeboten zum HochschoberN begeistern. Genießen Sie Bekanntes wie unser beheiztes See-Bad, den Hamam und den Chinaturm. Oder entdecken Sie unsere Panorama-Sauna. Stets inkludiert: Über 100 fabelhafte Hochschober-Extras.

mehr »

Ein Chinaturm in den Alpen?

Barbara und Peter Leeb reisten mehrmals nach China und lernten die chinesische Teekultur kennen und schätzen. Tee spielt bei vielen Feierlichkeiten und Ritualen eine zentrale Rolle. Gäste werden in China als Zeichen der Wertschätzung immer mit Tee bewirtet. Von da an reifte die Idee, auf der Turracher Höhe einen solchen Ort der Begegnung und Gastfreundschaft zu gestalten. 2005 wurde der Turm, den ein chinesischer Architekt geplant hatte, schließlich eröffnet.

Chinaturm in den Alpen
Urlaubsanfrage

nach oben